“Wotan” und “Thor” halten Einzug im Geschichtspark Bärnau-Tachov

Die Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen im Geschichtspark Bärnau-Tachov wird dieses Jahr noch authentischer. Vergangene Woche hielten

Wotan und Thor

Wotan und Thor

zwei (noch) Stiere der Rasse Rotvieh Einzug im Geschichtspark. Mit den kräftigen Tieren, die für das raue  Bärnauer Klima wie geschaffen sind, werden bereits dieses Jahr die Felder des Geschichtsparks bearbeitet. Im Frühling wird es erste Aufgabe der Tiere sein, die Krume der Äcker umzubrechen.

Die wunderschönen Tiere sind ein weiterer Mosaikstein um den Besucher die Welt des frühen Mittelalters erfahrbar zu machen. Auch für das Team des Geschichtsparks ist die Arbeit mit den Tieren auf dem Acker eine neue Erfahrung.